Children for Children

Die Kampagne „Children for Children – Kinder für Kinder“ entstand 2015 aus einer Aktionsidee einer Freiwilligenarbeiterin von Moja kwa Moja. F. Reitmeier reiste 2015 für drei Monate in die Borderless Aid International School nach Ghana und verbrachte dort im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit ihren Freiwilligendienst. Wie alle Freiwilligenarbeiter/Innen musste auch sie sich eine Aktionsidee überlegen, die sie an der Schule zusammen mit der Schüler- und Lehrerschaft realisieren sollte.

F. Reitmeier überlegte sich einen interkulturellen Austausch zu organisieren, der für alle Beteiligten leicht, kostengünstig und mit langanhaltenden Erinnerungen verbunden war. Nach einigen Gesprächen mit M. Neumayer (Vorsitzender von Moja kwa Moja) und regem Ideenaustausch kamen sie auf den folgenden Gedanken:

Wie könnte man Zusammenhalt, Vielfalt und interkulturellen Austausch besser erreichen, als durch den Tausch selbst-geknüpfter Armbänder von Kindern aus verschiedenen Ländern!

Das Band als Symbol für den Zusammenhalt, die bunten Schnüre für die Vielfalt und der Tausch für mittelbare interkulturelle Kommunikation.

Children for Children – Kinder für Kinder wurde schon nach kurzer Zeit ausgebaut und spricht sich nun für das Erreichen von Zusammenhalt, Vielfalt und interkulturellem Austausch zwischen allen Menschen aus. Der Name der Kampagne wurde jedoch bewusst gelassen, denn jeder Mensch dieser Erde ist ein Kind zweier Menschen.

Hier können Sie Bilder zu den bisherigen Knüpfaktionen im Rahmen der Kampagne finden. 

Für mehr Informationen zur Kampagne oder zur Anmeldung Ihrer Klasse/Gruppe/Institution schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular. 

Wir freuen uns den Gedanken der Kampagne mit Ihnen teilen zu können.

Sei selbst das Projekt e.V.